Wir managen die Cloud mit programmierbarer Infrastruktur

Die technischen Berater von PROTOS Technologie haben ausnahmslos einen Hintergrund in der Programmierung. Dementsprechend stellen wir Cloudinfrastruktur für unsere Kunden automatisiert per Skriptsprache bereit, auch Infrastructure as Code genannt. Die programmierbare Infrastruktur behandelt die Konfiguration von Infrastruktur exakt so wie die Programmierung von Software. Dies hat zur Folge, dass die Grenzen zwischen dem Schreiben von Anwendungen und dem Erstellen der Umgebungen, auf denen sie ausgeführt werden, verschwimmen. Dies ist ein grundlegender Bestandteil von Cloud Computing und wesentlich für DevOps.

Mehr Geschwindigkeit, weniger Kosten und ein geringeres Risiko

Mit Infrastructure as Code lassen sich virtuelle Maschinen programmatisch verwalten, so dass einzelne Hardwarekomponenten nicht manuell konfiguriert und aktualisiert werden müssen. Folglich wird die Infrastruktur wiederholbar und skalierbar. Das heißt: Ein Anwender kann mit demselben Code eine oder 1.000 Maschinen bereitstellen und verwalten. Dies ermöglicht somit mehr Geschwindigkeit, Kosteneinsparungen und eine optimale Risikovermeidung. Last not least bildet Infrastructure as Code das Fundament des DevOps Paradigmas, schließlich nähern sich die Aufgabenbereiche Entwicklung und Betrieb durch die programmierbare Infrastruktur weiter an.

Infrastructure as Code ermöglicht eine höhere Ausfallsicherheit sowie flexible Skalierbarkeit der Infrastruktur.

Die bekanntesten Vertreter und Favoriten für das IT-Infrastruktur-Management per Code sind bei PROTOS Technologie Terraform für CSP-agnostisches IaC oder CloudFormation und das Serverless Application Model (SAM) für rein AWS basierte Cloud-Landschaften. Dies hat für unsere Kunden den Vorteil einer maximalen Nachverfolgbarkeit von Änderungen und Verantwortlichkeiten über Versionierungstools wie Git.